Amazonasdelphin

Inia geoffrensis

Steckbrief

Länge:

208 - 228 Zentimeter

Gewicht:

85 - 130 Kilogramm

Ernährung:

Fische, Krebse

Jungtiere:

Ein Kalb

Tragzeit:

10 - 12 Monate

Alter:

28 Jahre

IUCN:

Gefährdet

BESCHREIBUNG:

Während man bei Delphinen sofort an die weiten der Ozeane denkt, fällt es schwer, sich an den Anblick eines Flussdelphins in den schlammigen und trüben Fluten von Amazonas und Orinoco zu gewöhnen. Auf den ersten Blick jedenfalls. Die Flussdelphine sind jedoch perfekt an das Leben im Süßwasser angepasst. Es handelt sich hierbei um einen echten Flussdelphin, der nicht, wie einige im Süsswasser lebensfähige Arten, zwischen Süss- und Salzwasser pendeln muß. Die Körperform gleicht der aller Delphine, allerdings weist das Gebiss differenzierte Zähne auf. Wärend die vornderen Zähne kegelförmig sind, sind die Hinteren an der Innenseite verbreitert. Ihr Sehvermögen ist entgegen vieler Annahmen ausgezeichnet. Die Peilung mit einem dem Echolot ähnelndem System ist hochentwickelt.

Die Färbung reicht von einem dunkelen blaugrau an der Oberseite bis zu einem rosa an der Unterseite, der Orinocodelphin ist etwas dunkler.


VERBREITUNGSGEBIET / LEBENSRÄUME:

Verbreitungsgebiet:

Die Flussdelphine leben in kleinen Gruppenverbänden von selten mehr als 10 Tieren. Ihre bevorzugten Stellen sind Flusszusammenläufe, tiefe Stellen, Krümmungen und die Nähe von Sandbänken. Orte, an denen sie Strömungen zur Schonung des Energiehaushalts nutzen können.


GEFÄHRDUNG:

Das Überleben der Art steht unter keinem guten Stern. Durch die zunehmende Verschmutzung der Gewässer, dem Endstehen von Stauseen im Amazonasgebiet und der mittlerweile verbotenen Jagd, ist die Gesamtpolulation sehr stark geschrumpft auf wenige 1000 Exemplare. Um die Amazonasdelfine in die Rote Liste der IUCN aufzunehmen fehlen ausreichende Daten.


NAHRUNG:

Die Hauptnahrung besteht aus weichfleischigen Fischen, aber auch aus Welsen, Krabben und sogar Schildkröten. Für diese härtere Kost sind ihre Zähne extra ausgebildet.


FORTPFLANZUNG:

Über die Fortpflanzung ist so gut wie nichts bekannt. Es wird vermutet, das nach einer Tragzeit von 10 - 12 Monaten 1 Kalb geboren wird. Dieses bleibt längere Zeit bei der Mutter und schließt sich der Gruppe an.


SYSTEMATIK:

Reich

Tiere (Animalia)

Stamm

Chordatiere (Chordata)

Unterstamm

Wirbeltiere (Vertebrata)

Klasse

Säugetiere (Mammalia)

Ordnung

Wale (Cetacea)

Unterordnung

Zahnwale (Odontoceti)

Überfamilie

-

Familie

Amazonas-Flussdelfine (Iniidae)

Unterfamilie

-

Gattung

Inia

Art

Amazonasdelphin (Inia geoffrensis)

Unterart

  • Inia geoffrensis geoffrensis
  • Inia geoffrensis humboldtiana

Erstbeschreiber

BLAINVILLE, 1817


LITERATUR:


Informationen

Autor:

Thomas Masuhr
www.wolfundtapir.eu

Fotograf:

Thomas Masuhr
www.wolfundtapir.eu

Aufnahmeort.

Zoo Duisburg

Zoo Homepage:

www.zoo-duisburg.de